Senior Software-Entwickler, netzkern Technology Evangelist

Fehlermeldungen in AngularJS

AngularJS-Logo

Wo ich in meinem letzten Artikel bereits Google, bzw. den Chrome, gelobt habe, wollte ich auch noch kurz dieses Thema aufgreifen: AngularJS und seine Fehlermeldungen.

AngularJS ist ein Javascript-Framework von Google (angularjs.org / Wikipedia). Nach jetzt 1,5 Jahren Arbeit damit, möchte ich es nicht mehr missen müssen. Es hilft bei der Strukturierung der Seite, kümmert sich um die Verwaltung der Daten und nimmt uns viel Arbeit beim Erstellen der Oberfläche ab.

Wir hatten Angular bereits vor einiger Zeit auf einem unserer University Days, bei dem Russlan den anderen Entwicklern, die noch nicht mit Angular gearbeitet haben, dieses Framework näher gebracht hat. Es gab durchweg positive Kritik für Vortrag und Angular selbst. Wer sich das Framework mal näher anschauen möchte, findet auf der offiziellen Seite ein einfache Anleitung für den Einstieg (Tutorial).

Warum ich aber oben die Fehlermeldungen von Angular herausgehoben habe, möchte ich nun kurz aufzeigen – und zwar ist Angular ein sehr komplexes Framework. Schnell kann es passieren, dass man Fehlermeldungen wie diese erhält:

Angular_Fehlermeldung 

Hier sieht man ganz am Anfang etwas von $injector stehen und wenn man ein wenig Erfahrung mitbringt, erahnt man auch schon, wo sich der Fehlerteufel eingeschlichen hat. Ist man aber noch Anfänger im Umgang mit Angular, kann man an so einer Meldung schon mal verzweifeln … gäbe es da nicht die Hilfe-Funktion für Angular ;-).

Durch einen Klick auf den Link in der ersten Zeile des Fehlers, landet man im Handbuch von Angular. Diese Seite kann sich sehen lassen:

Angular_Fehlerbehebung 

Nicht nur, dass mir erklärt wird, dass mir ein Provider fehlt (natürlich braucht man auch hierzu Vorwissen – aber das wird etwas durch den „Beschreibungs“-Abschnitt unten kompensiert) – nein – Angular hängt auch noch den fehlerhaften Teil meines Codes (hier: „democrash“) als Parameter an die URL an, so dass das Handbuch von Angular mir auf Basis meiner eigenen Variablen erklären kann, wo sich mein Fehler versteckt hat.

Ich finde ein derart umsichtiger Umgang mit den Entwicklern gehört einfach gelobt. Ich würde mir wünschen mehr Frameworks würden mit Hilfe dieses Ansatzes ihre Dokumentationen übersichtlicher machen.

Kommentare
Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Eintrag geschrieben.
Kommentar hinzufügen
Vor und Zuname
E-Mail
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Mein Kommentar