Web-Entwickler

Bewertungsportale - Ärzte-Suche im Internet


Es ist Winterzeit, die Nase läuft, der Hals kratzt – Hatschi! – Hurra, Grippesaison. Viele Erkältungsgeplagte suchen in dieser Zeit einen Arzt auf und lassen sich fachgerecht und kompetent beraten. Doch welchen Arzt sucht man auf? Vor allem für Ortsunkundige ist die Suche nach einem passenden Mediziner ein Ratespiel.


Das Ärzteportal Jameda

Warum nicht Google nach einem passenden Doktor fragen? Eine Suche z. B. nach Allgemeinmediziner Wuppertal ergibt knapp 500.000 Treffer. Und ganz oben steht nicht nur in Wuppertal das Portal Jameda.

Auch wenn es in diesem Segment noch weitere Portale wie z. B. DocInsider gibt, kann sich Jameda mit 5,65 Millionen Nutzern monatlich zweifellos als Marktführer in diesem Bereich bezeichnen. Es gehört seit 2016 zu 100% der Burda Digital GmbH, bekannt durch die Online-Portale von Focus, Bunte oder Fit For Fun.

Finanzierungsgrundlage von Jameda sind neben Werbung vor allem kostenpflichtige Einträge von Ärzten. Gestuft in Silber, Gold und Platin bieten sie verschiedene Vorteile:

  • Ein Basis-Eintrag ist kostenlos, erlaubt jedoch nur das Ändern von persönlichen Daten, Bewertungskommentierung und Termin-Funktionen.
  • Das Silber-Paket erlaubt ein persönliches Portrait und verhindert Werbeanzeigen (59€).
  • Das Gold-Paket lässt zusätzlich einen Link zur Website hinterlegen und garantiert, dass der Eintrag bei Google auf Seite 1 zu finden ist. Fachartikel können veröffentlicht und Texte, Bilder, Videos genutzt werden.
  • Bronze gab es nicht, aber das Platin-Paket setzt noch eins drauf und bietet viele kleinere Zusatzfunktionen.

Ziel könnte die Erhöhung der Privatpatienten-Quote sein.


Arztsuche bei Google 


Wie mit schlechten Bewertungen umgehen?

Die Chance, dass sich unzufriedene Patienten über den Arzt auslassen ist wohl wesentlich höher als eine positive Bewertung aus freien Stücken. Laut Jameda schützt das Portal die Ärzte jedoch vor sogenannter Schmähkritik.

Die Qualitätssicherung seitens Jameda nutzt einen automatischen Prüfungsalgorithmus. Ein Mensch wird die Bewertung daher nicht vor der Veröffentlichung prüfen. Bewertungen seitens Agenturen, des Arztes sowie seiner Angehörigen werden laut Jameda jedoch als Manipulationsversuch gelöscht. Wie das Portal dies jedoch nachweist, wird auf der Website nicht erwähnt.

Grundsätzlich schlechte Bewertungen lassen sich jedoch auch mit kostenpflichtigen Accounts nicht vermeiden. Oft genug zogen Ärzte bereits gegen Jameda vor Gericht. Patienten können Ärzte, Praxis und sogar Parkmöglichkeiten bewerten – ganz nach ihren subjektiven Empfindungen.

Eine fachlich korrekte Bewertung einer Behandlung ist einem Patienten jedoch eher nicht zuzutrauen. Ob eine Behandlung anschlägt, ist letztendlich nicht nur Sache des Arztes, sondern setzt auch die Mitarbeit des Patienten voraus. Leser solcher Bewertungen sollten sich darüber immer im Klaren sein.

Eine Restaurantbewertung hingegen ist wesentlich profaner: war es sauber, hat das Essen geschmeckt, war die Bedienung freundlich. Hier ist auch ein Laie durchaus fähig zu kritisieren.

Haben Sie als Arzt eine schlechte Bewertung erhalten, prüfen Sie ob diese ggf. anfechtbar ist. Sie müssen Schmähkritik nicht über sich ergehen lassen. Wird der Bewertende also unsachlich, kontaktieren Sie das Bewertungsportal.

Bei gerechtfertigter Kritik sehen Sie die Chancen, an den kritisierten Punkten zu arbeiten! Antworten Sie sachlich und freundlich auf die Bewertung. Bieten Sie ggf. ein vertrauliches Gespräch zur Klärung an.

Bitten Sie zudem Ihre Patienten Sie zu bewerten – zahlreiche positive Bewertungen wirken sich positiv auf Ihr Gesamtbild aus. Nach vier Jahren wird eine Bewertung, egal ob positiv oder negativ, bei Jameda archiviert und wirkt sich nicht mehr auf die Gesamtnote aus.

Melden Sie als Arzt eine strittige Bewertung, müssen Sie diese schriftlich anfechten. Dazu gibt es neben der Bewertung eine Funktion: "Problem melden". Bei Jameda spricht man davon, dass "ein Fall" geöffnet wird: Die Bewertung wird vorerst offline genommen und der Bewertende muss nachweisen, dass er sich wirklich beim enstprechenden Mediziner in Behandlung befunden hat und zum Feedback des Arztes selber Stellung nehmen. Während des gesamten Prozesses bleibt der Patient anonym, hierzu werden beispielweise Rezepte und Belege stellenweise geschwärzt.

Antwortet der Bewertende jedoch nicht innerhalb einer bestimmten Frist, so wird die Bewertung einfach gelöscht. Antworten Sie als Mediziner nicht auf die Korrespondenz, wird die Bewertung wieder online gestellt.


Gut für den Patienten – und den Arzt?

Wir raten Medizinern, sich zumindest zu registrieren und einen Basis-Account anzulegen um auf Bewertungen reagieren zu können. Denn Sie können sich sicher sein, dass bei der Google-Recherche Ihres Namens wieder Jameda fast ganz oben steht.

Die Darstellung eines Basis-Accounts ist jedoch für den User absichtlich unvollständig, sodass Sie unter Zugzwang stehen sich ggf. einen kostenpflichtigen Account zu erstellen.

Letztendlich gilt aber nach wie vor: Eine professionell erstellte Website wird in den Ergebnissen mindestens an zweiter Stelle stehen und bietet Medizinern die Möglichkeit sich umfassend und ohne Einschränkungen zu präsentieren - genau so, wie SIE wollen und nicht wie Jameda dies vorgibt.


Reviews from the Web - Bewertungen aus dem Web auf Google


Fazit

Für Patienten sind Arztportale eine gute Möglichkeit, sich über Ärzte zu informieren oder Dampf abzulassen. Mediziner hingegen müssen es sich gefallen lassen, wie Ladenbetreiber oder Restaurantbesitzer bewertet zu werden. Nutzen Sie die Chancen die sich Ihnen dadurch bieten!

Haben Sie weitere Fragen zu Bewertungsportalen im Internet?
Sind Sie Arzt und möchten Ihren Webauftritt optimieren?
Sprechen Sie uns an: info@netzkern.de


Links:

Jameda Pakete
https://www.jameda.de/premium/bestellen/bestellen.php

Urteil zu Bewertungen auf Arztportalen
http://www.bundesgerichtshof.de/SharedDocs/Termine/DE/Termine/VIZR34.html

Jameda Premium FAQ
https://www.jameda.de/hilfe/?show=premium

Hinweise zur Qualitätssicherung
https://www.jameda.de/qualitaetssicherung/echte-bewertungen/

Kommentare
Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Eintrag geschrieben.
Kommentar hinzufügen
Vor und Zuname
E-Mail
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Mein Kommentar