Bild von Christian Schmidt
Manager Online Marketing

Das neue AdWords-Gesicht


Google probiert gerne neue Anzeigenformate und Designs für die bezahlten AdWords Anzeigen aus. Auch wenn die Farbe schon öfters geändert wurde, so waren die top platzierten Anzeigen stets farblich abgesetzt.

Aber was hat sich diesmal geändert?


Farblich kann man die bezahlten AdWords Anzeigen nicht mehr von den natürlichen Suchergebnissen unterscheiden. Lediglich eine kleine gelbe Flagge mit  dem Hinweis „Anzeige“ weist den Nutzer von nun an darauf hin, dass es sich hier um bezahlte Anzeigen handelt. Außerdem sind die Top Platzierungen von den natürlichen Suchergebnissen durch einen grauen Strich getrennt. Ein paar Wochen zuvor hatte Google diese Art der Darstellung bereits bei mobilen Geräten angewendet.

Die Meinungen dazu sind verschieden. Während die einen sagen, dass durch die gelbe Flagge eine eindeutigere Kennzeichnung von Werbeanzeigen stattfindet, so sagen andere, dass eine Identifizierung von Anzeigen dadurch schwieriger wird.

Unser erster Eindruck ist, dass Anzeigen und Suchergebnisse mehr miteinander verschmelzen und somit auch das Zusammenspiel von SEO und SEA. Das Thema AdWords könnte so im Hinblick auf Wettbewerbsstellungen bei der Suche wichtiger werden. Es bleibt aber zunächst abzuwarten, wie groß der Einfluss dieser Änderung sein wird.

Im Zweifel profitiert am Ende nur einer davon… Google selbst.

Kommentare
Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Eintrag geschrieben.
Kommentar hinzufügen
Vor und Zuname
E-Mail
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Mein Kommentar