Henry-Zeitler
Web Entwickler Frontend

Die DC13 - Klassentreffen der Entwickler-Szene in Hamburg. Ein Recap.


Die Veranstaltung war auf den 7./8. November angesetzt und startete am Donnerstagmorgen mit einer Ansprache der Veranstalter Tarek Müller und Sebastian Betz von Antevorte GmbH & Co. KG. Im Kinosaal 1 des Cinemaxx mit über 900 Sitzplätzen konnte der Besucher schon eine Ahnung davon bekommen, was ihn in den nächsten zwei Tagen erwartet.

Eröffnungsrede im Cinemaxx Die Eröffnung von Tarek und Sebastian

 

Vielfältige Themen

Insgesamt gab es plus-minus 112 Talks (ein paar wenige sind krankheitsbedingt ausgefallen) mit unterschiedlichen Schwerpunkten. Neben den einschlägigen Entwicklerthemen wie z. B. PHP, Datenbanken, Java, node.js gab es auch Talks zu Projektmanagement, Business Development und sogar Spieleentwicklung. Also wurde hier so gut wie jeder, der im IT Bereich tätig ist, fündig und für ein abwechslungsreiches Programm war gesorgt.

Themenschwerpunkte auf der DC13 Die Themen

Da ich bei der DC13 als Speaker angereist bin, hatte ich den Vorteil über meine Speaker-Tickets ein paar Kollegen von netzkern mitbringen zu dürfen und so waren wir mit insgesamt 4 Kernkräften vor Ort.
Die Talks waren auf 45 Minuten angesetzt und begannen jeweils zur vollen Stunde. Die Folien wurden komplett auf die Kinoleinwände projiziert und machten das Ambiente perfekt.

WebGL Vortrag Kinoathmosphäre auf der Konferenz beim Vortrag von Kai Niklas

Die Talks denen ich beiwohnte waren größtenteils richtig gut. Ein großes Kompliment an alle Speaker. Selbst die Themen, die ich nicht direkt zu meinen Interessenbereichen zählen würde, überzeugten mich durch die hohe inhaltliche und repräsentative Qualität. Die Veranstalter sammeln zur Zeit noch fleißig, aber es wird demnächst eine Landing Page der Konferenz mit allen Slides und Fotos geben, die ich hier nachreichen werde.

Responsive Tracking Responsive Tracking auf der DC13

Das Thema meines Vortrags war „Responsive Tracking“. Ich habe Anfang des Jahres bereits darüber gebloggt. An der Länge des Vortrags würde ich im Nachhinein noch einmal schrauben, denn bereits nach einer halben Stunde waren alle Fragen geklärt, aber die Resonanz ist durchaus positiv ausgefallen. Für alle Interessierten habe ich die Slides auf slideshare.net online gestellt. Sie befinden am Ende des Posts.

 

Fazit

Die DC13 war ein voller Erfolg. Die Organisation angefangen von der Location bis hin zum Catering war super. Selbst die Afterworkparty und das Speakerdinner am Donnerstagabend inklusive des aufwändigen Bustransfers haben bei der Kapazität (rund 1500 Besucher) reibungslos funktioniert und waren ein voller Erfolg. Ich würde die Veranstaltung (auch als Speaker) jederzeit wieder besuchen.

Am Eingang Kurz vor dem Transfer zum Speakerdinner und der Afterworkparty

 

 

UnterAllgemein
Kommentare
1

Kai Niklas

Hallo, vielen Dank für die Erwähnung ! Es war wirklich eine unglaubliche Atmosphäre. cu K. Niklas

am 19.11.2013

2

Henry Zeitler

Gerne Kai, war übrigens eine spannende Präsentation ;)

am 19.11.2013

Kommentar hinzufügen
Vor und Zuname
E-Mail
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Mein Kommentar