Lydia Einenkel
Online Marketing Manager

Das Google-Universum 11/16: Tools für Webmaster und das Online Marketing


Im elften Teil unserer Reihe über das Google-Universum gehen wir einen kleinen Schritt weg von den alltäglichen Anwendungen, die jeder private Internetnutzer verwendet, zu speziellerer Software. Wir wenden uns Programmen und Werkzeugen von Google zu, die insbesondere von Entwicklern, Webdesignern und Personen im Online Marketing verwendet werden. Hierzu zählen nicht nur Programme, die das Finden von Keywords erleichtern, sondern auch Software zum Erstellen von Online-Werbung und Analysewerkzeuge, die den Erfolg bestimmter Kampagnen messen können. Auch in diesem Bereich ist die Liste nicht erschöpfend und stellt nur eine Auswahl der wichtigsten Programme dar:

  1. Google Analytics
  2. Google Webmaster Tools
  3. Google AdWords
  4. Google Tag Manager
  5. Google Trends
  6. Google Suggest

Tools zur Gewinnung von Kampagnen-Ideen

Bei der Erstellung von online Kampagnen für Produkte, Marken oder Informationen ist eine Sammlung relevanter Keywords von großer Bedeutung. Um diese zu finden ist eine Menge Brainstorming und kreative Arbeit im Team nötig. Zu Beginn können hierbei auch die Tools Google Keyword Planner, Google Trends und Google Suggest verwendet werden. Während der Keywordplanner ein Teil von AdWords ist, stellt Google Trends eine eigenständige Software dar. Diese ermöglicht die Darstellung der Anzahl von ausgewählten Suchbegriffen über die Zeit im Vergleich zu anderen selbst gewählten Begriffen. So kann eruiert werden, welche Begriffe im Trend sind und welche derzeit weniger beliebt sind. Vergleicht man beispielsweise die Begriffe „Handy“ und „Smartphone“, ist schnell ersichtlich, dass der Begriff „Handy“ im Jahr 2012 zugunsten von „Smartphone“ an Bedeutung verlor. Was sagt das nun dem Werbetreibenden in der online-Welt? Wenn eine neue Kampagne Handys promoten soll, ist es ratsam das Wort „Smartphone“ in den Werbeanzeigen, Blogtexten und Videokampagnen zu verwenden, da mehr Menschen danach suchen.

Tools zur Durchführung von Online Kampagnen

Mit Google AdWords und dem Google Tag Manager können Maßnahmen im Bereich des Suchmaschinenmarketings durchgeführt werden. AdWords ermöglicht das Schalten von Werbeanzeigen mit Google. Diese erscheinen entweder über den normalen Suchergebnissen oder rechts daneben. Sie können käuflich erworben werden. Mit AdWords lassen sich verschiedene Werbekampagnen kreieren, Keywörter können festgelegt werden und Anzeigentexte verfasst werden. Viele Detaileinstellungen und Expertenkniffe führen dazu, dass man die Anzeigenschaltung mit AdWords lieber einem Fachmann überlässt. Zwar ist es prinzipiell möglich dies auch selbst durchzuführen, doch ist die Einstellung und Überwachung der Anzeigen ein sehr zeitintensives Unternehmen. Zudem können Fachleute, die sich hauptberuflich mit Suchmaschinenmarketing beschäftigen, einen besseren Return on Investment (ROI) erzielen. Dies bedeutet im Endeffekt mehr Gewinn.

Analyse-Software

Verschiedene Analyse Programme dienen dazu, den Erfolg einer Online Kampagne zu messen. Zu Beginn der digitalen Medienarbeit werden bestimmte Ziele festgelegt, die anhand von Kennwerten definiert werden und so nachgemessen und kontrolliert werden können. Bei einem Onlineshop ist ein solcher Kennwert, auch Key Performance Indicator oder KPI genannt, beispielsweise die Konversionsrate, der Umsatz oder der Gewinn. Für eine Informationsseite kann es die Zahl der Klicks auf einen bestimmten Artikel sein. Google Analytics ermöglicht nun z.B. die Anzahl der Klicks auf eine bestimmte Seite oder die durchschnittliche Verweildauer während eines frei wählbaren Zeitraumes zu messen. Grafische Darstellungen und Tabellenanzeigen sind dabei auch kein Problem. Die Google Webmaster Tools hingegen helfen bei der technischen Optimierung der Seite. Mithilfe dieser Software kann man beispielsweise sehen, ob die Seiten zu langsam laden oder Umleitungsfehler bestehen.

Beim nächsten #googleTuesday fragt sich Haiko: "Wer bin ich eigentlich für Google Ads?"

Kommentare
Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Eintrag geschrieben.
Kommentar hinzufügen
Vor und Zuname
E-Mail
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Mein Kommentar