Lydia Einenkel
Online Marketing Manager

Das Google-Universum 9/16: Google Easter Eggs und Doodles

zerg rush

In der Kommandozentrale des Hauptraumschiffs des Google-Universums leben einige Aliens, Nerds und andere merkwürdige Wesen. Zwar steuern und regieren sie das gesamte Universum, doch darf bei ihnen der Spaß auch nicht zu kurz kommen. Um ihren Spieltrieb zu befriedigen, verstecken sie oft Ostereier quer durch alle Galaxien. Einige der sogenannten Easter Eggs (versteckte Funktionen) sollen hier in Auszügen vorgestellt werden:

  1. Spiele
  2. Doodles
  3. Google Suchseite ändert sich
  4. In Google Programme integrierte Easter Eggs

Alle Easter Eggs werden via einer Texteingabe im Browser oder der Google Suchleiste beziehungsweise spezifischen Tastenkombinationen ausgelöst.

Google Easter Egg Spiele


Zu bestimmten Anlässen, wie zum Beispiel dem runden Geburtstag eines Spieleklassikers, bauen die Entwickler von Google eine einfache Version des jeweiligen Spiels in die Suche ein. Wird dann ein spezieller Suchbegriff eingegeben, gelangt man direkt zu einer Google Variante des Spiels. Oftmals waren dies in der Vergangenheit aber nur zeitlich begrenzte Aktionen. Zwar sind die Spiele noch erreichbar, aber nicht mehr mit dem Schnellbefehl über die Suchleiste. Beispiele hierfür sind Pac-Man und Breakout. Das Pac-Man Easter Egg wurde beispielsweise über den Befehl „insert coin“ aufgerufen. Schon öffnete sich das Spiel und der gefräßige Pac-Man jagte durch die Gänge. Wer es ausprobieren möchte, gelangt über die URL google.com/pacman zu dem Spiel.

Easter Egg nach Eingabe in die Google Suchmaschine


Manche Easter Eggs werden durch die Eingabe bestimmter Suchbegriffe aktiviert und wirken sich direkt auf die Anzeigeseite der Suchanfragen aus. Das bekannteste Beispiel hierfür ist neben „tilt“ wohl die Eingabe „do a barrell roll“, die dazu führt, dass sich die gesamte Seite dreht. Noch lustiger ist aber „zerg rush“ - eine Homage an StarCraft. Hier wird die Seite durch fallende „o“s wie in „Google“ attackiert und alle Suchergebnisse verschwinden. Die „o“s bilden nun ein neues Wort „GG“ (Good Game). :-)

Easter Eggs außerhalb der Google Suche


Die MitarbeiterInnen von Google haben einige der Ostereier auch in Programmen von Google außerhalb der Suche versteckt. Die lustigsten Kniffe sind wohl im Taschenrechner zu finden. Nach etwas experimentieren habe ich meine absolute Lieblingsrechnung gefunden: „the answer to the ultimate question of life, the universe, and everything + the number of horns on a unicorn=“. Die Lösung ist natürlich 43.

Google Doodles


Doodles sind Googles spezielle Logos, die auf der Suchmaschinenmaske zu bestimmten Anlässen erscheinen. An besonderen Tagen oder zu speziellen Anlässen ändert Google die Anzeige seines Logos, wobei das Thema des Tages mit dem normalen Google Logo verschmilzt. Bisher gab es mehr als 2000 Doodles zu Silvester, den olympischen Spielen, Jubiläen oder zu Ehren von Personen. Klickt der Nutzer auf ein Doodle, öffnet sich direkt eine zugehörige Informationsseite. Ein ganz besonderes Doodle ist das individuelle Geburtstagsdoodle. Insofern Google durch Profilangaben den Geburtstag des Nutzers kennt, erstellt es ein ganz persönliches Doodle am Ehrentag des Users. Zudem erstellt Google ab und an auch interaktive Doodles in Form von Spielen oder Musikinstrumenten. Besonders hervorzuheben ist das kleine Star Trek Abenteuer für die vielen Trekkis da draußen am Schirm.

Lokale Doodles

Google_Doodle

Einige Doodles sind ortsspezifisch. Sie thematisieren Ereignisse oder Personen, die für bestimmte Länder relevant sind. Ein Beispiel für ein deutschlandspezifisches Doodle ist das Bild anlässlich des Tages der Deutschen Einheit. Am 03. Oktober 2014 konnte jeder Google Nutzer das Wort Google in geschwungener, schwarz-rot-goldener Schrift mit Smiley lesen. In den vorherigen Jahren war eine Deutschlandflagge oder das Brandenburger Tor zu sehen.

Wer noch etwas mehr über die Doodles, deren Geschichte und Eure Partizipationsmöglichkeiten erfahren möchte, findet hier detailliertere Infos. Schließlich bietet Google auch eine Auflistung aller bisherigen Doodles. Beim nächsten #googleTuesday erklärt Euch Haiko, ob und wie man Inhalte bei Google entfernen lassen kann.

Kommentare
Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Eintrag geschrieben.
Kommentar hinzufügen
Vor und Zuname
E-Mail
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Mein Kommentar