Bild von Christian Schmidt
Manager Online Marketing

Googles Spieltrieb

Google Doodle

Wer kennt sie nicht? Die interaktiven Doodles auf der Google Startseite. Die Erschaffer bei Google werden stets kreativer und so gab es seit Einführung des kreativen Doodle bereits eine Vielzahl unterschiedlicher Auftritte von Google: http://www.google.com/doodles

Häufig sind es aber gerade die bekannten, klassischen Spiele, die einen besonderen Reiz ausüben. Als Google im Mai 2010, zum 30. Geburtstag von Pac-Man, innerhalb des Google Doodles die Möglichkeit bot, den Spielhallen-Klassiker zu spielen, wurde dies in einem Anflug von nostalgischen Gefühlen offenbar fleißig genutzt. Im Schnitt verbrachte jeder Nutzer 36 Sekunden damit, mit dem gelben Vielfraß auf Geisterjagd zu gehen. So wurden 4,8 Mio Arbeitsstunden schlichtweg "aufgefressen".
Quelle: pressetext.com

Der aktuelle Streich des Google Konzerns ist weniger offensichtlich, aber genau so ansteckend. Begibt man sich auf YouTube und stoppt die Wiedergabe eines beliebigen Videos und tippt dazu noch "1980" auf der Tastatur ein, wird man erneut auf eine Zeitreise in die Vergangenheit geschickt und darf das YouTube Video in guter alter "Missile Command" Manier gegen Angriffe Verteidigen. Noch gibt es keine offiziellen Zahlen über die Nutzungsdauer dieses Features, aber Google ist offenbar immer für eine Überraschung gut. Wir freuen uns auf weitere spannende Easter-Eggs.

Kommentare
Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Eintrag geschrieben.
Kommentar hinzufügen
Vor und Zuname
E-Mail
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Mein Kommentar