David Hefendehl - Manager eCommerce Group der netzkern AG
Head of Online Marketing

Google Tag Manager und Conversion Tracking für AdWords


Hier bei netzkern, arbeiten wir in Sachen Tracking nicht nur mit der Sitecore DMS, sondern auch schon länger mit dem Google Tag Manager. Bisher nur experimentell, wie es bei einer Beta Software auch sein soll, nun aber auch bei einigen Kunden im Live Betrieb. 

Google Tag Manger erlaubt es uns, die diversen Online Marketing oder sonstigen Tags, ohne über die Entwicklungsabteilung zu gehen, zu implementieren oder zu testen. Einige Tags sind bereits im Tag Manager eingebaut und auch seit meinem letzten Post um einige Funktionen erweitert worden. So erlaubt GTM nun auch die datenschutzkonforme Einrichtung von Google Analytics mit Boardmitteln, ohne den Umweg über ein „CustomHTML“ snippet.

Natürlich wollen wir auch AdWords Conversion Tags hiermit steuern, stießen aber auf einen scheinbaren Bug in der Implementation auf Google Seite. Wir bekamen einfach keine Warenkorb-Werte für die Conversions in AdWords, sondern nur den Hinweis, dass eine Conversion stattgefunden hat. Da wir bei allen Online Marketing Maßnahmen immer auf den ROI des Kunden achten, müssen wir natürlich wissen, wie viel Umsatz über bestimmte Keywords oder Kampagnen generiert wurden.

Nach dem üblichen Hin und Her mit dem AdWords Support, war die Lösung, dass die Marketing Videos von Google falsche Simplizität vortäuschen. In den Videos werden die AdWords Conversion Tags immer nur auf Basis einer Zielseite gefeuert, also: „Wenn der User Seite xyz.html erreicht, feuer den AdWords Tag“. Bei E-Commerce Seiten wäre dies die Danke-Seite. Das hat aber zur Folge, dass der Conversion Tag „onLoad“ feuert. Zu diesem Zeitpunkt aber sind die Werte aus der Transaktion noch nicht vorhanden, da diese erst nachdem das TagManager Script auf der Seite geladen ist generiert werden können.

<html>
<head>
[...code...]
<script>
var dataLayer = [];
var _gaq = _gaq || [];
</script>
</head>
<body>
<!-- Google Tag Manager -->
<noscript><iframe src="//www.googletagmanager.com/ns.html?id=GTM-XXXX"
height="0" width="0" style="display:none;visibility:hidden"></iframe></noscript>
<script>(function(w,d,s,l,i){w[l]=w[l]||[];w[l].push({'gtm.start':
new Date().getTime(),event:'gtm.js'});var f=d.getElementsByTagName(s)[0],
j=d.createElement(s),dl=l!='dataLayer'?'&l='+l:'';j.async=true;j.src=
'//www.googletagmanager.com/gtm.js?id='+i+dl;f.parentNode.insertBefore(j,f);
})(window,document,'script','dataLayer','GTM-XXXX');</script>
<!-- End Google Tag Manager -->

[...code...][...code...][...code...]
<script type="text/javascript">
dataLayer.push({
'transactionId' : 'TID-123456',
'transactionType' : 'sale',
'transactionAffiliation': 'Acme Clothing',
'transactionTotal' : 1198.50,
'transactionTax': 227.71,
'transactionShipping': 3.50,
'transactionPaymentType': 'invoice',
'transactionCurrency':'EUR',
'transactionPromoCode': 'BugsBunny',
'transactionProducts':
[
{name: 'P-NAME', sku: '1234', category: 'P-CATEGORY', price: 460.00, quantity: 1},
{name: 'P-NAME', sku: '1235', category: 'P-CATEGORY', price: 735.00, quantity: 1},

],
'event': 'addTrans'});

</script>
[...code...][...code...][...code...]
</body>
</html>

Die Lösung für dieses Problem ist nicht ein aufwändiger Umbau des Codes, wie vom Support vorgeschlagen, sondern das AdWords Conversion Tracking, wie das „normale“ e-commerce tracking event-basiert durchzuführen. Jetzt wird das AdWords Tag nur gefeuert, nachdem der dataLayer bereits mit Daten gefüllt ist und transferiert auch den Warenkorb-Wert aus der Transaktion korrekt.

 

Google Tag Manager Setup für Google AdWords 

Kommentare
1

Simon Born

Hallo! Wäre das Problem nicht behoben, wenn die dataLayer Daten *vor* dem Google Tag Manager Snippet eingebunden würden? Würde das das Event nicht überflüssig machen?

am 02.10.2013

Kommentar hinzufügen
Vor und Zuname
E-Mail
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Mein Kommentar