Web-Entwickler

Kentico 8 ist da!

Kentico 8 Logo

Fast wäre es ein Aprilscherz geworden: Am 31.03.2014 hat Kentico sein CMS in der Version 8 herausgebracht. Hier in Kürze die neuen Features.

Was nach dem Login sofort auffällt: Das Look & Feel bzw. UI ist moderner, alles ist flacher, im modernen Metro-Style gehalten. Benutzer von Kentico 7 werden sich gehörig umgewöhnen müssen. Positiv ist vor allem auch dass die neue Oberfläche weniger Platz verschwendet.

Mit Klick auf die Taste F2 blendet sich die Seitenleiste ein und gibt Zugriff auf die Applications. Diese sind aufgeteilt in Content management, On-line marketing, E-commerce, Social & Community, Development und Configuration. CMSDesk und CMSSiteManager wurden aufgelöst und in der Admin-Oberfläche vereint. Das Dashboard zeigt nun in einer Kachelansicht die meist verwendeten Funktionen des Systems wie CSS, Templates, Seitenbearbeitung und Widgets. Es ist somit die Quickstart-Seite des CMS.

Die Dokumentation wurde komplett überarbeitet. Sie ist nun wesentlich umfangreicher und leidet nicht mehr so stark an den Altlasten der vergangenen Version. Redakteure freut: Der WYSIWYG-Editor ckEditor wurde auf die neueste Version aktualisiert.

Mehr finden statt suchen mit der Smart Search: Die Lucene Search wurde auf Version 3.03 aktualisiert und ist nun wesentlich userfreundlicher durch die verbesserte fuzzy-logic – Fehlertoleranz bei falschen Sucheingaben. PDF und Powerpoint-Dateien werden nun ebenefalls indiziert und sind damit durchsuchbar.

Beim E-Commerce wartet Kentico nun mit Produktoptionen und Varianten auf – ein Feature welches für große und professionelle Shops wirklich von Nöten war. Auch lassen sich rollenbasierte Rabatte oder kostenlose Versandoptionen, genauso wie Rabatt-Codes definieren. Zudem wurde der gesamte Checkout-Prozess überarbeitet.

Im Online-Marketing lassen sich nun Personas – also Rollen basierend auf Sinus-Milieus z.B. definieren. A/B-Tests wurden verbessert. Das direkte Posten zu Facebook und Twitter wurde vereinfacht und Zugriffe via Social Media lassen sich nun analysieren. Der Form-Builder wurde komplett überarbeitet und übersichtlicher gestaltet auch lassen sich Inputfelder nun komfortabler validieren als es bisher der Fall war.

Web-Entwickler wird freuen, dass LESS nun vom CSS-Editor unterstützt wird und auch im K# und der API wurden einige Veränderungen vorgenommen. Auch wurden nun DocumentType Scopes hinzugefügt – damit werden Document Types nur noch für bestimmte Seitenbereiche verwendbar.

Ob sich die anderthalb Jahre Entwicklungszeit gelohnt haben, wird sich nun in den ersten Websites zeigen. netzkern wird Kentico 8 nun auf Herz und Nieren prüfen und unsere 10 zertifizierten Entwickler freuen sich auf viele spannende Projekte.


UnterKentico
Kommentare
Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Eintrag geschrieben.
Kommentar hinzufügen
Vor und Zuname
E-Mail
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Mein Kommentar