Microsoft erweitert sein Office – introducing „Sway“


Sway vereinfacht nicht nur das Erstellen von Präsentationen, es arbeitet zukünftig auch auf und vor allem für unterschiedliche Endgeräte. Damit wird der starre Rahmen des eigenen Marktführers Powerpoint verlassen und eine Präsentationsdarstellung verwendet, die quasi responsive – wie der Webdesigner zu sagen pflegt – auf allen Endgeräten immer gute Ergebnisse liefert. Auf der Grundlage einer Leinwand (Canvas) wird der Content platziert. Das Positionieren und Optimieren entfällt dabei jedoch weitgehend, so verspricht Microsoft, denn das übernimmt jetzt Sway. Ob Drag & Drop am Ende des Tages wirklich genügt, wird sich zeigen, aber es verdeutlicht, was Software heute ausmachen sollte. Spaß beim Benutzen und Effizienz sowie die Einsetzbarkeit über die Grenzen einer Plattform hinweg.

Dass der Werbetrailer mehr auf Emotionen denn auf Fakten aufgebaut ist, daran hat man sich ja inzwischen gewöhnt, also viel Spaß bei diesem kleinen Einblick in Sway und gleichzeitig netter emotionaler MS-Werbung. ;-)

http://www.youtube.com/watch?v=Jw-g6IuBVJE

Einige neue Features sind noch in Vorbereitung, insbesondere hat Microsoft dafür Business-Funktionen im Blick. Leider ist Sway aktuell nur als Preview Ausgabe verfügbar. Ebenso, wie die neue leistungsstarke OneNote Version ist auch hier geplant eine eigene iOS App anzubieten.

Kommentare
Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Eintrag geschrieben.
Kommentar hinzufügen
Vor und Zuname
E-Mail
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Mein Kommentar