Saskia Freericks
Web-Designerin

Mud Masters Obstacle Run 2014 mit dem Team netzkern RAZOR


Das Team netzkern RAZOR machte sich ja schon beim Mountainbike Marathon in Sundern einen Namen und trat nun in einer etwas anderen Besetzung und mit Unterstützung durch Gastläufer zu insgesamt 11 Mitstreitern zum Mud Masters Obstacle Run in Weeze an.

Mud Masters 1

Es galt, die 6 km lange und für die Ausbildung von Marines entwickelte Off-Road Hindernisstrecke als Gruppe zu meistern. Dass wir viel Spaß haben würden war Vorgabe und, vor allen Dingen, dabei ordentlich dreckig zu werden unvermeidbar ;-)

Bewaffnet mit Proteinriegeln, wasserfester Schminke, Kamera und einer Uniformierung im netzkern Stil, machten wir uns für die Herausforderung des Ungewissen bereit. Mit einigen guten Tipps von Christian, der bereits den 12 km Lauf absolviert hatte, standen wir dann schließlich um 15:40 am Start. Angeheizt durch den Animateur konnten wir es kaum erwarten, dass der Startschuss fällt. Energiegeladen und voller Power ging es um 15:50 auf die Strecke. Unter Schlachtrufen und mit lautem Getöse folgten schließlich die ersten Hindernisse.
 

Mud Masters 3

Von „Jump Overs“ über „Monkey Bars“, die man noch gut alleine bewältigen konnte, merkte man bei den ersten „Great Walls“ als Einzelner schnell, dass man bei diesem Lauf vor allem auf die Hilfe der Anderen angewiesen war. Hier hat nicht nur die gegenseitige Unterstützung der Kernkräfte Berge versetzt, sondern auch die Hilfe aller Teilnehmer untereinander. Der anfänglich etwas befremdliche intensive Körperkontakt wurde schnell zur Selbstverständlichkeit.

So war nach den ersten Hindernissen jede Scheu verloren und es machte richtig Spaß sich gegenseitig zu unterstützen und gemeinsam weiterzukommen. Als Kleinste in der Gruppe durfte ich allerdings häufiger Hilfe in Anspruch nehmen, als dass ich sie geben konnte ;-) Völlig ausgepowert aber glücklich und in dem Bewusstsein, dass jeder sein Bestes fürs Team gegeben hatte sind wir geschlossen nach 1:40 h durchs Ziel gelaufen.

Mud Masters 2

Das zeigt wieder einmal, dass die Kernkräfte nicht nur im Kern hervorragend zusammenarbeiten, sondern auch- und besonders bei einem solch außergewöhnlichen Event durch eine perfekte Teamarbeit ihre Aufgaben meistern. Wie im wahren Leben ist es wichtig, zusammenzuhalten und trotz größter Hindernisse gemeinsam das Ziel zu erreichen - auf jeden Fall bin ich im nächsten Jahr dabei, wenn das Team netzkern RAZOR wieder an den Start geht.

Mud Masters 4

Kommentare
Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Eintrag geschrieben.
Kommentar hinzufügen
Vor und Zuname
E-Mail
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Mein Kommentar