Saskia Freericks
Web-Designerin

Schlammschlacht! netzkern RAZOR @ Mud Masters Weeze


netzkern beim Mud Masters 2016 - Teambild

netzkerns Team RAZOR war wieder am Start: Am 28. Mai 2016 traten die toughesten unserer Kernkräfte beim diesjährigen Mud Masters in Weeze an. Auf diesmal 12 km quälten sie sich durch den Schlamm des ehemaligen Marine-Ausbildungsgeländes am Flughafen Weeze.

Nach der getrennten Anfahrt in 3 Fahrzeugen galt es für einen Teil der Mannschaft schon die erste Aufgabe zu bewältigen. Die Parkplatzsuche erwies sich bei überfüllten Parkplätzen als schwierig und zeitaufwendig. Nach 6 km Fußmarsch zum Veranstaltungsgelände bei schönstem Wetter mit 24 C° und Sonne pur war die Vorfreude auf eine Erfrischung im kalten Wasser jedoch ungebrochen.

Schnell noch die Sachen an der Garderobe abgegeben ging es direkt an den Start. Von dort aus strömten nach letzten Anfeuerungsrufen die Läufer und Läuferinnen auf die Strecke. Hier nahmen die Hindernisse wie Splash Jump, Sizzler oder The Flyer nun Form an.

Die Herausforderungen der Strecke verlangten den kern-gesunden Teilnehmern unseres Teams alles ab, sowohl in Punkto Ausdauer und Kraft, als auch bei der sprichwörtlichen Überwindung. Das Wasser war wirklich sehr sehr kalt, was die Kämpfer jedoch nur noch mehr beschleunigte. Die Farbe und Konsistenz des feuchten Nasses reichte hier, je nach Hindernis, von fast quellfrisch bis modrig – schlammig.

netzkern Team Razor genießt den Schlamm beim Mud Masters 2016 

Leider waren die Wartezeiten bei einigen Hindernissen sehr lang. Dieses Jahr waren deutlich mehr Teilnehmer am Start als bei den bisherigen Mud Masters. Trotz alledem war der Lauf wieder einmal ein Riesenspaß ohne größere Verletzungen oder Verluste. Nur Till hat seine Schuhe entsorgen müssen, da sich die Sohlen auflösten - so lief er die letzten Kilometer barfuß und Cal verlor beim Flyer gar seine Hose – er tauchte wieder auf, sie nicht! Gut, dass er eine zweite drunter trug.

Die gewohnt gute Teamarbeit war ein weiteres Mal Garant für das erfolgreiche Erreichen des Ziels. So konnte man am Ende gemeinsam dieses tolle Event feiern.

Den Preis für das authentischste Aussehen gewann übrigens Christian.

netzkerns Christian Schmidt beim Mud Masters 2016 

Nächstes Jahr sehen wir uns bestimmt wieder zum Mud Masters 2017!

netzkern Team Razor nach dem Mud Masters 2016

Kommentare
1

Tommy Pototzki

Hahaha, sehr gut geschrieben =D. Konnte mir ein paar lacher nicht verkneifen! :)

am 15.06.2016

Kommentar hinzufügen
Vor und Zuname
E-Mail
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Mein Kommentar