Joel Lusch
Content Editor

Mein Tag im Kern


Montagmorgen, es regnet schon wieder. Wie fast jeden Morgen beginnt der Tag um ca. sieben Uhr. Jetzt wird es Zeit sich fertig zu machen, die Tiere zu versorgen und in den Tag zu starten.

Mein Tag bei netzkern - Smoothie

Nachdem der Look sitzt, bereite ich eine Kleinigkeit zum Frühstück vor. Heute entscheide ich mich für einen grünen Smoothie. Der macht wach und erleichtert den Start in die Woche. Zumindest einreden kann man sich das ja 😃.

 

Tasche packen, Jacke und Schuhe anziehen und los geht die Autosuche. Wo haben wir nochmal geparkt? Fünf Minuten später ist das Auto gefunden und wir stürzen uns mit Freude in den Berufsverkehr. Die Fahrt ist mühselig, wie so oft montags, wenn viele Autofahrer sich noch den Schlaf aus den Augen reiben. Als wir dann endlich die Oberbergische Straße hinauffahren ist der Weg fast geschafft. Es ist kurz vor acht Uhr.

 

Die Fahrt ist nach wie vor ein wenig aufregend für mich, da ich mich erst seit Kurzem als Kernkraft bezeichnen darf. Zwar habe ich den Kern schon viele Male angefahren und habe mich bei der ein oder anderen Gelegenheit auch im Gebäude bewegt, doch da war ich immer als Besucher dort anwesend.

Im Kern angekommen steht der Weg auf die Alm an, mein derzeitiger Arbeitsplatz. Die Alm ist ein Rückzugsort für Projekte um intensives Arbeiten zu ermöglichen. Diese befindet sich im Dachgeschoss des Gebäudes und stellt mich vor die zweite große Entscheidung des Tages: Treppe oder Aufzug.

 

Entscheidung Aufzug oder Treppe - Animated GIF Zumindest morgens entscheide ich mich definitiv gegen die Treppe, die Tasche mit dem Notebook ist mir einfach zu schwer um mich körperlich zu betätigen.

 

Mein Tag bei netzkern - Mein ArbeitsplatzAuf der Alm angekommen muss als erstes der Arbeitsplatz eingerichtet werden. Notebook anmachen, sich fragen, wo schon wieder alle Kabel verschollen sind und entnervt unter dem Tisch rumkrabbeln. Einige Minuten später ist das Werk dann vollendet und der Arbeitstag kann fast starten.

 

Mein Tag bei netzkern - Warten auf das GeburtstagskindZunächst müssen Vorbereitungen für das heutige Geburtstagskind getroffen werden. Sarah, neben Julia eine der guten Seelen aus dem Frontoffice, hatte bereits im Vorfeld mit Luftballons und Luftschlangen den Platz dekoriert. Schnell den selbstgebackenen Kuchen dazu und auf die Glückliche warten.

 

Mein Tag bei netzkern - Geburtstag netzkern AlmWenn das Geburtstagskind dann da ist müssen natürlich die Kerzen angezündet werden und rasch wieder ausgepustet werden. Nicht vergessen: Immer etwas wünschen.

 

Mein Tag bei netzkern - Leon bringt Getränke auf die AlmIm Hintergrund geschehen mittlerweile andere Dinge. Leon bringt neue Getränke auf die Alm und nimmt das Leergut wieder mit hinunter und räumt es in den „Kabuff“. Danke Leon 😊

 

Bis ca. zehn Uhr füllt sich die Alm nach und nach mit Kollegen und es wird belebter. Es wird gefrühstückt, nach dem Wochenende gefragt und gearbeitet. Die Alm ist voller Leben.

Mein Tag bei netzkern - Maks auf der netzkern Alm Mein Tag bei netzkern -Damir auf der netzkern Alm Mein Tag bei netzkern - Arbeit auf der Alm Mein Tag bei netzkern - Alm

 

Auch die Plätze füllen sich mit Habseligkeiten, Getränken, Naschwerk und allerlei Kram.

 

Frei nach dem Motto: „Wo gehobelt wird, da fallen Späne“, werden die Plätze nach dem Wochenende erst einmal wohnlich befüllt.

Um 10:40 Uhr steht das Kernmeeting an, bei dem sich alle Kernkräfte im Forum versammeln. Von der Alm aus ist das immer eine kleine Reise. Erst in den Aufzug steigen, dann vier Etagen runterfahren bis zum Erdgeschoss und die halbe Etage entlang gehen bis zum Forum.

 

Während des Wegs zur Veranstaltung beschreitet man meistens nach rechts und links winkend oder zunickend den Gang zum Forum. Bevor das Meeting beginnt ist kurz Zeit sich mit anderen KollegInnen auszutauschen.

 

Mein Tag bei netzkern - Naschwerk

Nach dem Meeting geht es wieder hinauf auf die Alm, um die Projekte fortzuführen. Dabei gönne ich mir gerne einen leckeren Tee und ein kleines bisschen Naschwerk.

 

Mein Tag bei netzkern - Sichtbare Kopfhörer Wenn die Konzentration nachlässt, die Umgebungslautstärke ablenkt oder ich einfach ein bisschen für mich alleine arbeiten möchte setze ich mir meine Kopfhörer auf und genieße ein bisschen Musik. Damit die Kollegen und Kolleginnen dies auch wahrnehmen empfehlen sich gut sichtbare Kopfhörer 😃.

 

So verstreicht der Vormittag und der Magen meldet sich langsam mit immer lauter werdendem Knurren. Zeit für das Mittagessen. Da der Smoothie am Morgen ja bereits schon gesund war, klinke ich mich bei einer der zahlreichen Emails ein, die zum Mitbestellen von Essen einladen. Wenn die Mahlzeit dann ankommt geht es schnurstracks hinunter in die Küche, um die Lieferung anzunehmen.

 

Mein Tag bei netzkern - Lieferdienst kommtJe nach Tageszeit ist die Hauptküche etwas überlaufen und man muss sich seinen Weg bahnen. Für die Lieferdienste ist es auch manchmal etwas chaotisch, wenn die BestellerInnen aus allen Ecken angelaufen kommen, um ihr Essen anzunehmen.

 

Mein Tag bei netzkern - JoelNach der halben Stunde Mittagspause und dem reichhaltigen Essen kommt das befürchtete Mittagstief. Manch einer behilft sich dann mit einem Kaffee, fällt leider für mich raus, also heißt es Augen aufhalten und durch.

 

Um 14:00 Uhr steht dann das Teammeeting im Bereich Content für uns an. Wir treffen uns einmal in der Woche, um darüber zu reden wer welche Aufgaben in der kommenden Woche erledigen soll und wo Rücksprachebedarf seitens aller Parteien besteht. Hier werden Unstimmigkeiten geklärt, Vorschläge gemacht und nach dem Befinden befragt. Hier habe ich als Neuling auch den „geschützten Raum“, nochmals Rückfragen zu stellen und gegebenenfalls um Hilfestellung zu bitten.

Mein Tag bei netzkern - Meeting im Nice

Mein Tag bei netzkern - Meeting im Nice 2

 

Mein Tag bei netzkern - Spaß im MeetingTeilweise finden Meetings auch in öffentlicherem Raum statt, wie zum Beispiel auf der Alm. Dabei wird auch gerne mal rumgespaßt, zum Beispiel weil noch auf eine teilnehmende Person gewartet wird.

 

Um 15:00 Uhr endet dann mein Tag im Kern. Ich habe heute wieder viele neue Eindrücke gewonnen, habe viele Fragen gestellt, Unterhaltungen geführt und freue mich auf den nächsten Tag mit neuen Herausforderungen.

 

Kommentare
Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Eintrag geschrieben.
Kommentar hinzufügen
Vor und Zuname
E-Mail
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Mein Kommentar